Ökoprofit: awiwa wird noch grüner

Am 30.11.2017 fand die Auftaktveranstaltung des Projektes „ Ökoprofit “ statt. Das vom Umweltministerium geförderte Projekt soll teilnehmenden Firmen helfen den ökologischen Fußabdruck zu minimieren und dabei  durch moderne Umweltschutz Maßnahmen Kosten zu senken. Bei diesem Projekt arbeiten Kreis, Kommunen und Unternehmen im Südlichen Siegerland und Netphen zusammen. Auch awiwa ist dabei!

Unser Versprechen

Als Siegerländer Familienunternehmen versprechen wir respektvolles und nachhaltiges handeln – gegenüber unseren Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, aber auch gegenüber unserer Umwelt. Unsere ökologischen Reinigungsmittel mit natürlicher Mikroorganismen tragen aktiv zum Umweltschuzt bei. Denn wir verzichten auf aggressive chemische Tensiden. Darüber hinaus arbeitet awiwa stets daran die Energieeffizienz zu steigern und den CO2-Ausstoß zu verringern.

Ökoprofit Teilnahme

Landrat Andreas Müller und Burbacher Bürgermeister Christoph Ewers freuen sich dass Unternehmen wie awiwa Initiative zeigen in Sachen Umwelt -und Klimaschutz. Die Teilnahme an der aktuellen Ökoprofit Staffel soll awiwa weitere Impulse für ein sinnvolles, zukunftsorientiertes und umweltbewusstes Handeln geben. Aktuell wird 100% regenerative Energie verwendet, Verpackungsmaterial wird recycelt und wieder verwendet, die komplette Beleuchtung wurde auf LED umgerüstet und seit kurzem hat awiwa eine Infrarotheizung in Betrieb genommen.

Ökoprofit

Jonas Winkel (Produktionsleiter awiwa), Lukas Winkel (Vertriebsleiter awiwa), Christoph Ewers (Bürgermeister Burbach), Andreas Müller (Landrat Kreis Siegen-Wittgenstein), Achim Winkel (Inhaber awiwa)

Endliche Ressourcen

Projektkoordinator Hans Schmiemann (Wertsicht GmbH) zeigte anhand einer Präsentation dass unsere Ressourcen endlich sind. „Wir haben es geschafft in 200 Jahren das zu verbrauchen, was in 70 Millionen Jahren entstanden ist.“ Da muss man sich als Mensch und Unternehmer fragen: „Was kann ich hier gegen tun?“ Und genau das hat Achim Winkel, Gründer von awiwa, getan. Durch die Teilnahme am Projekt „Ökoprofit“, möchte Achim Winkel das innerbetriebliche Umweltmanagment ausbauen als Ergänzung zu den bereits getroffenen Maßnahmen. Themen wie Energieverbrauch, Abfall, Wasser/Abwasser oder Umweltrecht stehen bei den Workshops auf dem Programm. Zusammen mit Umweltberatern wird eine Bestandsaufnahme gemacht und Maßnahmenvorschläge erarbeitet.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und schauen gespannt in das Jahr 2018.

Weitere Informtionen zum Projekt Ökoprofit finden Sie hier.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.